Das Moustache Dimanche 29 mit Bosch Performance Line-Motor will Gravel-Fans ganz neue Möglichkeiten bieten. Hier findet ihr alle Informationen über das neue Elektro-Gravel-Bike der französischen Marke.

Moustache Dimanche 29.3 | 18,7 kg in Größe L | 3.799 €

Es ist erst ein paar Wochen her, dass Moustache mit dem Dimanche 28 die ersten Rennräder mit Elektro-Support vorgestellt hat. Jetzt machen sich die Franzosen die bestehende Rahmen-Basis für ihr brandneues E-Gravel-Bike zunutze und präsentieren zwei neue Modelle, die für den Offroad-Einsatz bestimmt sind. In unserem ersten Test zum Dimanche 28 erfahrt ihr bereits alle Details zur E-Plattform der Franzosen.

Das Konzept des Moustache Dimanche 29

Anders als beim Dimanche 28 mit Bosch Active Line-System kommt beim Moustache Dimanche 29 die dritte Generation des Bosch Performance Line-Motoren-Systems zum Einsatz. Moustache verspricht von diesem Antrieb mit 500 Wh Powerpack-Akku, 63 Nm Drehmoment und maximal 300 % Unterstützung die nötige Portion Offroad-Performance, mit der Gravel-Fans längere Touren mit weniger Anstrengung und damit mehr Genuss und Spaß bewältigen können. Mit den vier Unterstützungs-Modi Eco, Tour, Sport und Turbo kann der Fahrer über das Bosch Purion- bzw. Kiox-Display den eingebauten „Rückenwind“ bis zu einer Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h nach Belieben regulieren. Über diese Geschwindigkeit hinaus ist aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen reine Muskelkraft gefragt. Dabei soll der Übergang vom Motor-Support zu Normalbetrieb dank der Modulation des Antriebssystems besonders fließend vonstatten gehen.

Der Alu-Rahmen mit Endurance-Geometrie und die Carbon-Gabel des Dimanche 29 soll damit in erster Linie eine zuverlässige Kombination sein, mit der sich der Fahrer sicher fühlt und viel Spaß haben kann. Anschraubpunkte an Rahmen und Gabel erlauben die Montage von Schutzblechen und einem Gepäckträger in der Front. Mit der Reifenfreiheit für bis zu 700 x 50C Stollenreifen, 180-mm-Bremsscheibe vorn und 160-mm-Rotor hinten will Moustache den Ansprüchen aller Gravel-Biker gerecht werden und genügend Spielraum für persönliche Anpassungen lassen. Dank des Bosch-Mittelmotors ist das Dimanche 29 kompatibel mit vielen herkömmlichen Laufrad-Kombinationen.

Neben der einfachen Benutzung und der Zuverlässigkeit der Modellpalette ist Moustache die Ergonomie und das Sicherheitsgefühl des Fahrers sehr wichtig. Demzufolge fällt die Sitzposition dank geringer Sattelüberhöhung, der hohen Front und den kompakten Rahmenabmessungen im Vergleich zum herkömmlichen Rennrad deutlich aufrechter aus. Zusätzliche Features wie der Lenker mit 16° Flare und Reifen in 50 mm Breite sollen neben der Compliance der Sitzstreben für den nötigen Komfort sorgen. Mit 455 mm langen Kettenstreben soll zusätzlich für viel Laufruhe gesorgt werden.

Moustache Dimanche 29.5

Moustache Dimanche 29.5 | Gewicht tbc | 4.499 €

Rahmen Dimanche 29, 6061 T4-T6 Aluminium
Gabel Dimanche 29 Carbon, tapered, 180-mm-Bremsaufnahme, Lowrider-Mount
Motor Bosch Performance Line Gen3 250 W, 63 Nm, Unterstützung 55–300 % , 25 km/h mit 500 Wh-Akku
Display Bosch Kiox, Bluetooth kompatibel, Farbdisplay, 5 Modi (Off, Eco, Tour, Sport, Turbo)
Antrieb Shimano GRX RX-810, 1 x 11, 42 T-Kettenblatt, 11–42 T-Kassette
Kurbeln Moustache, Aluminium, 170 mm
Bremsen Shimano GRX RX-810 180/160-mm-Scheiben, hydraulisch
Sattel Selle Royal Vivo mit versenkbarer Sattelstütze, 100 mm
Lenker Moustache Flare Dropbar, Größe S = 440 mm / M & L = 460 mm / XL = 480 mm
Laufräder Moustache al:30 Aluminium, Tubeless ready
Reifen MAXXIS Rambler, 700 x 50C, 120 TPI, Tubeless ready
Preis 4.499 €
Größen S, M, L, XL
Farbe Burgundy
Verfügbarkeit ab Ende Juni

Moustache Dimanche 29.3

Moustache Dimanche 29.3 | 18,7 kg in Größe L | 3.799 €

Rahmen Dimanche 29, 6061 T4-T6 Aluminium
Gabel Dimanche 29 Carbon, tapered, 180-mm-Bremsaufnahme, Lowrider-Mount
Motor Bosch Performance Line Gen3 250 W, 63 Nm, Unterstützung 55–300 % , 25 km/h mit 500 Wh-Akku
Display Bosch Purion, 5 Modi (Off, Eco, Tour, Sport, Turbo)
Antrieb Shimano GRX RX-400, 1 x 10, 42 T Kettenblatt, 11–42 T-Kassette
Kurbeln Moustache, Aluminium, 170 mm
Bremsen Shimano GRX RX-400 180/160-mm-Scheiben, hydraulisch
Sattel Selle Royal Vivo
Lenker Moustache Flare Dropbar, Größe S = 440 mm / M & L = 460 mm / XL = 480 mm
Laufräder Moustache al:26 Aluminium, Tubeless ready
Reifen MAXXIS Rambler, 700 x 50C, 120 TPI, Tubeless ready
Preis 3.799 €
Größen S, M, L, XL
Farbe Light Green
Verfügbarkeit ab Ende Juni

Die Geometrie des E-Gravel-Bikes

Größe S M L XL
Sattelrohr 460 mm 500 mm 540 mm 580 mm
Oberrohr 540 mm 560 mm 580 mm 600 mm
Steuerrohr 120 mm 135 mm 160 mm 180 mm
Lenkwinkel 70,5° 72,0° 72,5° 73,0°
Sitzwinkel 74,0° 73,5° 73,0° 72,7°
Kettenstrebe 455 mm 455 mm 455 mm 455 mm
Tretlager Höhe 272 mm 272 mm 272 mm 272 mm
Radstand 1.052 mm 1.052 mm 1.062 mm 1.073 mm
Reach 377 mm 386 mm 392 mm 402 mm
Stack 568 mm 588 mm 614 mm 635 mm

Moustache Dimanche 29 erster Fahreindruck

Während des Launch-Events zum Dimanche 28 E-Rennrad, über das ihr hier einen ausführlichen Artikel findet, hatten wir bereits die Chance, das Dimanche 29 E-Gravel-Bike einen ersten kurzen Test zu unterziehen. Die Ausstattung unseres Test-Bikes entsprach dabei in vielen Details nicht dem Serien-Bike. Im Trainingsrevier von Julien Absalon ging es auf weiten Schotterpisten und technischen Trails durch ein gemischtes Terrain, wie wir es uns bei jeder Gravel-Tour wünschen. Das Dimanche präsentierte sich dabei als ein sehr sicheres Bike, dem trotz der 455 mm langen Kettenstreben nicht die Agilität fehlt, um auch engere Kurven mit geringerem Tempo flüssig zu durchfahren. Hier lädt das Rad zum Spielen ein und vermittelt so viel Sicherheit, dass auch kleinere Sprünge kein Hindernis darstellen.

Der breite Lenker und die aufrechte, zentrale Sitzposition sorgen für eine ausbalancierte Gewichtsverteilung und ein hohes Maß an Kontrolle, auch im ruppigen Gelände. Während der Alu-Rahmen in Kombination mit der 31,6-mm-Sattelstütze aus Aluminium nur wenig Compliance generieren, sorgt das große Volumen der MAXXIS Rambler-Reifen in 700 x 50C im Tubeless-Set-up für ein gutes Maß Stoßabsorbierung. Diese Art des Komforts ist zwar kaum gedämpft, sorgt in Kombination mit dem quirligen Handling aber für einen verspielten Charakter und viel Fahrspaß im Gelände. Der MAXXIS Rambler überzeugt ebenfalls durch sein hohes Grip-Level. Den gesonderten Test zum Reifen findet ihr hier. Durch die Carbon-Gabel werden Vibrationen in der Front deutlich weniger spürbar an den Fahrer weitergegeben, als es am Heck der Fall ist.

Die Bremsscheibe mit 180 mm Durchmesser an der Front ist am Dimanche 29 definitiv am rechten Fleck. Auch im steilen Gelände und auf langen Abfahrten bringt sie durch ihre höhere Toleranz gegenüber Hitzeentwicklung ein wertvolles Plus an Sicherheit und Fahrspaß. Apropos Fahrspaß: Überschreitet man die 25 km/h-Schwelle, ist es damit schnell vorbei. Vor allem im rauen Gelände ist der benötigte Kraftaufwand des Fahrers ohne Motor-Support erheblich größer. Ein ausführlicherer Test des Bikes wird in diesen und vielen weiteren Belangen für mehr Klarheit sorgen. Dazu erfahrt ihr auf unserer Website bald mehr.

Fazit

Das Moustache Dimanche 29 bietet dank cleverer Komponentenwahl und Geometrie viel Spaß abseits befestigter Straßen. Durch dier große Kontaktfläche der Reifen mit dem Boden ist viel Grip vorhanden, was in Kombination mit dem Flare-Lenker und der zentralen Sitzposition für ein hohes Sicherheitsgefühl sorgt. Überschreitet man die magische 25 km/h-Schwelle, kann der Spaß im Gelände schnell leiden. Alle, die mit ihrem Gravel-Bike neue Trails entdecken oder die Offroad-Tour mit mehr Spaß und Genuss absolvieren möchten, finden mit dem Dimanche 29 ein konsequentes Konzept zum fairen Preis.


Mehr Informationen findet ihr unter moustachebikes.com

Text: Benjamin Topf Fotos: Moustache