News

Canyon Ultimate CF EVO Disc 10.0 SL vorgestellt – Rennrad mit Discs unter 6 kg

„Gewicht ist nicht alles und ein Rennrad mit Scheibenbremsen ist automatisch schwer!“ Aussagen, die man beim Anblick des brandneuen Canyon Ultimate CF EVO Disc kurz hinterfragen darf. Mit unter 6 kg will der Koblenzer Direktversender zeigen, was derzeit möglich ist.

Das Streben nach Leichtigkeit war und ist für die Konstruktion aller Bikes, die in den steilsten Anstiegen glänzen sollen, ein unumstößlicher Faktor. Canyon stellt mit dem brandneuen Ultimate CF EVO Disc die neueste und leichteste Ultimate-Variante mit Scheibenbremsen vor. Weniger als 6 kg wiegt das neue Fliegengewicht in Größe M und ist damit eines der leichtesten Serien-Scheibenbremsen-Rennräder von Canyon. Alle wichtigen Informationen zum Bike findet ihr hier in der offiziellen Pressemitteilung:

Canyon Ultimate CF EVO Disc 10.0 SL | < 6 kg | 10.000 €

„Die Herzstücke des Ultimate CF Evo Disc sind der 641 Gramm leichte Rahmen (exklusive Kleinteile) sowie die nur 285 g wiegende Gabel, High-End-Carbonentwicklung an der Grenze des technisch Machbaren. Möglich werden diese Werte durch den optimalen Mix aus Ultra-High-Modulus- (UHM) und Ultra-High-Tension-Fasern (UHT), deren besonderes Layup das Geheimnis des Ultimate CF Evo Disc in sich trägt.

Canyon Ultimate CF EVO Disc 10.0 SL Spezifikationen

Hier findet ihr die Ausstattung des neuen Canyon. Alle Gewichte entsprechen den offiziellen Angaben seitens Canyon und sind nicht selbst von uns gewogen.

Rahmen Canyon Ultimate CF EVO Disc – 641 g (in M ohne Kleinteile)
Gabel Canyon One One Four EVO Disc – 285 g
Schaltung SRAM RED eTap AXS HRD, 2 × 12, 48/35T – komplett 2.518 g
Kassette SRAM RED XG-1290, 10-28T
Bremsen SRAM RED eTap AXS HRD mit Centerline X Rotoren, 160/160 mm
Laufradsatz DT Swiss PRC 1100 Dicut DB 24 25 Year Edition – 1.283 g
Reifen Continental Grand Prix TT, 700x25C – 190 g
Sattelstütze Schmolke 1K Carbon, 0 mm Versatz – 120 g
Sattel Selle Italia SLR C59 – 61 g
Cockpit Canyon CP20 Evocockpit – 270 g
Gewicht unter 6 kg – genaues Gewicht unbekannt
Preis 10.000 €
Verfügbare Größen 2XS, XS, S, M, L, XL, 2XL
Verfügbarkeit ab sofort

Komponentenseitig werden Rahmen und Gabel des Ultimate CF Evo Disc durch eine weitere Evolution im Canyon hauseigenen Carbon-Knowhow ergänzt: Das CP20 Evocockpit spart gegenüber dem CP10 Aerocockpit nochmals rund 15 % und schlägt mit nur 270 g zu Buche. Um dem Piloten des Ultimate CF Evo Disc zu einem insgesamt nachhaltig beeindruckenden Fahrerlebnis zu verhelfen, glänzt SRAMs neuester RED eTap AXS 2×12-Antrieb nebst HRD-Discbrakes, DT Swiss PRC 1100 Dicut db 24 Laufrädern in limitierter „25th Anniversary Edition“, 120 g leichter Schmolke 1K Carbon-Sattelstütze und dem nur 61 g leichten Selle Italia C59 Sattel. Ein integrierter Umwerfersockel aus Carbon, Titan-Schrauben sowie spezielle Aluminium-Steckachsen sind die sprichwörtlichen Zünglein an der Waage, die nochmals entscheidende Gramm sparen, um das beeindruckende Gesamtgewicht von unter sechs Kilogramm zu erreichen.“

Zum Vergleich: Die leichtesten Disc-Rennräder aus unserem Race-Bike-Vergleichstest waren das Specialized S-Works Tarmac SL 6 Disc mit 6,58 kg, das Argonaut Road Bike mit 6,85 k und das Canyon Ultimate CF SLX Disc 9.0 mit 6,91 kg – alle Bikes jeweils in Größe M.

Canyon Ultimate CF EVO Disc 10.0 SL Geometrie

Größe 2XS XS S M L XL 2XL
Sattelrohr 434 mm 467 mm 494 mm 522 mm 554 mm 584 mm 614 mm
Oberrohr 513 mm 529 mm 543 mm 556 mm 571 mm 596 mm 612 mm
Steuerrohr 89 mm 107 mm 130 mm 148 mm 174 mm 195 mm 213 mm
Lenkwinkel 69,6° 71,0° 72,3° 73,3° 73,3° 73,5° 73,8°
Sitzwinkel 73,9° 73,8° 73,8° 73,8° 73,8° 73,8° 73,8°
Kettenstrebe 415 mm 415 mm 415 mm 415 mm 415 mm 415 mm 415 mm
BB Drop 72 mm 72 mm 70 mm 70 mm 70 mm 70 mm 70 mm
Radstand 983 mm 988 mm 993 mm 996 mm 1.011 mm 1.034 mm 1.046 mm
Reach 369 mm 378 mm 385 mm 391 mm 399 mm 418 mm 428 mm
Stack 500 mm 522 mm 546 mm 567 mm 592 mm 613 mm 631 mm

Unsere Meinung

Wie ihr vielleicht schon wisst, sind wir keine Verfechter des Leichtbaus, da wir in ausbalancierten Handling und Komfort die größeren Benefits für den Endkunden sehen. Nichtsdestotrotz zeigt Canyon – wie mit bereits vorangegangen Sondermodellen – wie weit sich das Gewicht eines Serien-Bikes mit Scheibenbremsen drücken lässt. Nachdem die schnellsten UCI-konformen Aero-Bikes mittlerweile alle scheibengebremst sind, sollten nun auch alle Leichtbau-Fans auf ihre Kosten kommen. Wir freuen uns auf einen ersten Praxistest!


Mehr Informationen erhaltet ihr auf canyon.com

Text: Benjamin Topf, Canyon Fotos: Canyon