… und alles schreit: Performance! Wir warten schon lange auf den Moment, in dem wir endlich die Damenversion des Canyon Ultimate Probe fahren dürfen. Ob das Canyon Ultimate WMN CF SLX hält, was sein windschnittiges Profil verspricht, lest ihr hier.

Wenn man auf ein Bike wie dieses steigt, gibt es nur eine Erwartung: Speed. Vom ersten Moment an hat man das Gefühl, dass das Bike einfach nur nach vorne sprinten will, und das tut es auch. Auf den Auffahrten ist deutlich spürbar, wie leicht das Bike ist und wie direkt die Kraft auf die Straße übertragen wird. Da müssen wir nicht lange sprachlich um den heißen Brei tanzen: Das Ultimate WMN CF SLX ist einfach für die Performance gebaut.

Das geringe Gewicht ergibt sich aus den dünneren Rohren, die für den Rahmen verwendet wurden. Damit will Canyon die Struktur auf die Bedürfnisse von Frauen angepasst haben, die ja schließlich im Allgemeinen leichter sind als Männer. Laut Canyon verbessern die dünneren Rohre die Aerodynamik außerdem um 3 % im Vergleich zu den Unisex-Modellen.

Unser Testmodell, das Ultimate WMN CF SLX Disc 8.0 Di2, war mit den Shimano Ultegra-Scheibenbremsen ausgestattet, die wir persönlich besser finden als das Scheibenbremsensystem SRAM Red eTap, das an der Team Edition verbaut ist. Selbst mit einem weniger hochwertigen Laufrad, dem DT Swiss PR 1400 Dicut DB 21, waren die Bremsen bissiger und besser zu dosieren. Aber das ist definitiv Geschmacks- bzw. Gewöhnungssache. Dazu kommt sicher, dass man sich generell an das Bremsen mit Scheibenbremsen gewöhnen muss – vor allem an die Dosierung, um nicht gleich das Hinterrad zum Blockieren zu bringen. Aber wer das mal raus hat, wird die Vorteile zu schätzen wissen.

Das Ultimate WMN CF SLX: Komfort vor Performance

Man spürt zwar beim Ultimate WMN CF SLX auch etwas Flex, aber das Bike fühlt sich definitiv wesentlich steifer an als das Canyon Endurace, und das merkt man vor allem in den Kurven. Dennoch ist es komfortabel genug, dass man nicht jede kleine Unebenheit im Asphalt spürt. Der größte Unterschied im Vergleich zum Rahmen des Endurace liegt in der Fahrerposition. Das Ultimate ist sehr viel mehr auf Racing ausgelegt, der Drop zwischen Sattel und Cockpit sind deutlich aggressiver. Für Fahrerinnen, die diese sportliche Position nicht gewohnt sind, kann sich das durchaus im Nacken und unteren Rücken bemerkbar machen. Man braucht eben etwas Zeit, um sich daran zu gewöhnen.

Noch ein Wort zu den Größen: Solltet ihr genau zwischen zwei Größen stehen, empfehlen wir euch, die größere zu wählen. Bei unserem Testbike kam es im Stehen doch zur ein oder anderen Berührung zwischen Knie und Lenker, was man mit einem größeren Bike recht einfach vermeiden kann.

Und was kann das Ultimate WMN CF SLX im Sprint?

Gegen Ende des Tests kam das erwartete Zeichen der Ride-Leaderin, dass hier der richtige Ort für einen Sprinttest war. Und los ging es! Die Kraftübertragung ist unglaublich direkt und die Verbindung zur Straße fühlt sich großartig an. Die Beschleunigung passiert fast wie von allein und man spürt, dass das Ultimate für Geschwindigkeit gebaut ist.

Für wen eignet sich das Ultimate WMN CF SLX?

Das Ultimate ist ein Bike für die Racerinnen unter uns, egal ob das tatsächlich Wettkampf bedeutet oder ob man einfach nur Freude an der Geschwindigkeit hat. Wenn ihr mit dem Ultimate allerdings bestimmte Rennen fahren wollt, solltet ihr euch erkundigen, ob Scheibenbremsen dort überhaupt zugelassen sind. Sonst habt ihr eine eher überflüssige, wenn auch sehr schöne Rennmaschine zu Hause und seid frustriert.

ULTIMATE WMN CF SLX DISC 9.0 TEAM CSR

Rahmen Canyon Ultimate WMN CF SLX
Gabel Canyon One One Four SLX Disc
Antriebsgruppe SRAM Red eTap
Laufräder Reynolds Assault LE Disc Carbon
Übersetzung 50/34 – 11–32, 52/36 in 3XS and 2XS
Lenker Canyon H31 Ergocockpit
Sattelstütze Canyon S13 VCLS CF (15–35 mm Setback)
Preis 6.199 €

ULTIMATE WMN CF SLX DISC 8.0 DI2

Rahmen Canyon Ultimate WMN CF SLX
Gabel Canyon One One Four SLX Disc
Antriebsgruppe Shimano Ultegra Di2
Laufräder DT Swiss PR 1400 DICUT DB 21
Übersetzung 50/34 – 11–32, 52/36 in 3XS and 2XS
Lenker Canyon H31 Ergocockpit
Sattelstütze Canyon S13 VCLS CF (15–35 mm Setback)
Preis 4.299 €

ULTIMATE WMN CF SLX DISC 8.0

Rahmen Canyon Ultimate WMN CF SLX
Gabel Canyon One One Four SLX Disc
Antriebsgruppe Shimano Ultegra
Laufräder DT Swiss PR 1400 DICUT DB 21
Übersetzung 50/34 – 11–32, 52/36 in 3XS and 2XS
Vorbau Canyon V13
Lenker Canyon H17 Ergo AL
Sattelstütze Canyon S13 VCLS CF (15–35 mm Setback)
Preis 3.399 €

ULTIMATE WMN CF SLX DISC 8.0

Rahmen Canyon Ultimate WMN CF SLX
Gabel Canyon One One Four SLX Disc
Antriebsgruppe SRAM Force
Laufräder DT Swiss PR 1600 Spline DB 23
Übersetzung 50/34 – 11–32, 52/36 in 3XS and 2XS
Vorbau Canyon V13
Lenker Canyon H17 Ergo AL
Sattelstütze Canyon S13 VCLS CF (15–35 mm Setback)
Preis 2.999 €

Mehr Informationen findet ihr auf canyon.com

Text: Hannah Troop Fotos: Canyon, René Zieger