Bikes aus dem Hause Festka sind immer wieder eine Augenweide – und das gilt auch für die neueste Kooperation mit Nespresso, die es auf der Berliner Fahrradschau zu bewundern gab. Aber was hat ein Bike mit Kaffeekapseln zu tun? Hier findet ihr alle Facts zu diesem Kunstwerk, das schon bald für einen guten Zweck versteigert wird.

Kaffee ist heute kaum mehr wegzudenken aus dem Radsport. Und man kann wohl kaum abstreiten, dass Nespresso richtig guten Kaffee macht. Um zu zeigen, was aus recycelten Kapseln alles entstehen kann, hat sich Nespresso mit Festka zusammengetan.

Aus 995 Nespresso-Kapseln sind die Rohre für das Festka Doppler Nespresso entstanden. Diese Zahl prangt auch auf dem Sattelrohr und erinnert an den Ursprung des Rohrsatzes.

Die Farben der Nespresso Kapseln schmücken das Hinterrad des Nespresso Dopplers.

Tom Hnida, der Mann hinter dem Design des Bikes, hat auch dieses Mal wieder tief in die Trickkiste gegriffen. Denn sowohl die Farben als auch die Größe der Nespresso-Kapseln finden sich auf dem Hinterrad wieder.

Die offizielle Präsentation des Festka Nespresso Doppler findet am 16. März im Rahmen der Prague Fashion Week statt. Am 18. März ist es dann soweit und das Kunstwerk geht an den Meistbietenden, die Erlöse kommen der Tereza Maxová Foundation zugute. Support für die Kleinsten und das Traumbike für dich – helfen war noch nie so schön!

Also schnell ein Ticket nach Prag buchen, Kreditkarte nicht vergessen und das Bike könnte schon bald euch gehören! Und wir sind uns sicher, dass Festka euch herzlich willkommen heißt.

Nicht nur die Bikes, sondern auch die Gastfreundschaft ist vom Feinsten bei Festka.

Hier geht es zu den restlichen Highlights der Berliner Fahrradschau.

Text: Manuel Buck Fotos: Benjamin Topf